Breuß-Dorn Methode

 

Die Basis muß stimmen. Die Methode Dorn ist ein schnelles und zuverlässiges Verfahren Beinlängenunterschiede und Beckenschiefstände auszugleichen.

 

 

 

Entstanden sind die Verfahren Breuß und Dorn

völlig unabhängig voneinander.
Die Praxis hat gezeigt, daß sich die Breuß-Massage und die Wirbelsäulen-Gelenk-Methode Dorn

zur Behebung von Rückenschmerzen und Bandscheibenproblemen sehr gut kombinieren lassen.

 

 

 

 

 

 

Die Breuß-Massage

 

Mit sanften Händen Selbstheilungskräfte aktivieren

 

Die Breuß-Massage ist eine feinfühlige, stark energetische Massage der Wirbelsäule, die es ermöglicht seelische und körperliche Blockaden zu lösen.

Der Grundgedanke von Rudolf Breuß war, die Wirbelsäule bis zum Kreuzbein mit sanften, schmerzlosen Streichungen zu Strecken und zu Entspannen, um damit die Bandscheiben zu entlasten und verschobene Wirbel einzugliedern.
Die Massage leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Rückenbereich.

Als selbstständige Methode kann die Breuß-Massage als wohltuende WELLNESS-Massage angewandt werden oder ist bei starken Verspannungen, harter Muskulatur und schwer verschiebbaren Wirbeln die ideale Vorbereitung für die DORN-Methode.

 

Die Wirbelsäulen-Gelenk-Methode Dorn

 

Der ganze Mensch im Gleichgewicht

 

Eigentlich sollte sich unser Bewegungsapparat in einem statisch-dynamischen Gleichgewichtszustand befinden.
Durch Bewegungsmangel, einseitige, körperliche Belastung und Fehlhaltungen ist bei vielen Patienten diese Körpersymetrie verändert.

Gelenke geraten aus ihrer Ideallage, es kommt zu Fehlstellungen des Beckens und der Wirbelsäule. Daraus resultieren behandlungsbedürftige, funktionelle Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände und Rückenbeschwerden.

Die Methode Dorn ist eine sanfte Art, Gelenk- und Wirbelfehlstellungen zu korrigieren und kann durch großflächige Auflockerung verhärteter Muskulatur (Breuß-Massage) optimiert werden.
Mit schmerzlosen Griffen werden unterschiedliche Beinlängen ausgeglichen, mit sanftem Daumendruck Becken und Wirbel repositioniert.
“Entlastete“ Versorgungsnerven können sogar Organbeschwerden positiv beeinflussen oder beseitigen (Meridiane).

Durch Anleitung des Therapeuten lernt der Patient einfache, individuelle Übungen zur Selbstbehandlung von Gelenken und Wirbelsäule, um seine Haltung und Bewegung dauerhaft zu harmonisieren.

Naturheilpraxis Joachim Böhm

Heilpraktiker

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht

Klassische Homöopathie

Birkenreuther Weg 3

91346 Wiesenttal